antik-ankauf-telefonist Info Hotline: 030-755 28 508

E-Mail:   info@antik-ankauf-er.de

Unverbindliche Schätzung
Ihrer Objekte

Über 30 Jahre Erfahrung

logo whatsapp   0152 532 495 51

antik-ankauf-er-berlin-home-jugendstil-art-deco

jugendstil-ankauf.de

Wir, Antik Ankauf Er sind besonders interessiert an dem Ankauf von Jugendstil in Berlin, aber auch Bundesweit.
 
Warum wir die richtigen Ansprechpartner sind in Sachen Jugendstil:

Sie sind im Besitz eines Werkes aus dem Jugendstil und möchten dieses gerne verkaufen?  Sie besitzen Jugendstil-Möbel, Prozellan im Jugendstil, Jugendstil-Bronzefiguren, Glas aus dem Jugendstil, Silberobjekte oder versilberte Objekte und möchten diese verkaufen? Haben Sie solches geerbt oder möchten Ihre Sammlung auflösen, dann melden Sie sich ganz unverbindlich und kostenlos bei uns. Namentlich bekannte Künstler wie Carlo Bugatti, Josef Hoffman, Gebrüder Thonet, Otto Prutscher, Henry van de Velde, Richard Riemerschmied und Emil Galle sind einige der Werke an denen wir besonders interessiert sind. Kontaktieren Sie uns entweder telefonisch, per E-mail oder besuchen Sie uns in unserem Ladengeschäft und überzeugen Sie sich von unserer diskreten und zuverlässigen Arbeit. Mit über 30-jähriger Erfahrung in der zweiten Generation können wir Ihnen nicht nur ein faires und überdurchschnittlich gutes Angebot unterbreiten, sondern sind Ihnen auch gerne behilflich beim Schätzen Ihres Jugendstil-Nachlasses.

Falls Sie Ihr Objekt auf dessen Echtheit prüfen möchten, den Wert ausfindig machen wollen, oder aber Ihren Nachlass verkaufen oder ihre Sammlung auflösen möchten, dann machen wir Ihnen ein kostenfreies, unverbindliches Angebot.
Kommen Sie hierfür in unserem Ladengeschäft nahe dem Kurfürstendamm vorbei, oder schicken Sie uns vorab eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Fotos oder füllen sie jetzt ganz einfach unser Kontaktformular aus. Sie können uns ebenso gut an sechs Tagen der Woche während unserer Öffnungszeiten per Telefon erreichen.
Wir werden uns umgehend mit einem Angebot bei Ihnen melden.
Insbesondere sind wir auf der Suche nach: Vitrinen, Porzellan, Porzellanservice, Messing, Porzellanfiguren, Möbel, Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle Graphiken, Schmuck, Silber, Leuchter, Lampen, Stehlampen, Jugendstil-Glas von Marken wie Tiffany & Co. und WMF sowie von Künstlern, wie z.B.: Emil Galle, Rene Lalique, Kohlmann Moser, Victor Amalric Walter, Johann Lötz-Witwe, Daum Nancy, Georg Jensen, Heinrich Möller, Heinrich Vogeler, Peter Behrens, Josef Hoffmann, Max Läuger, Albin Müller, Hans Christiansen, Josef Maria Olbrich, Ludwig Habich, Philipp Rosenthal und vielen anderen. Auch wenn der Künstler Ihres Objekts nicht denen dieser Auflistung entspricht, oder Ihnen vielleicht nicht bekannt ist, dann scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren. Mit unserer 30-jährigen Erfahrung in zweiter Generation können unsere Fachkräfte eine Einschätzung abgeben.

Jugendstil

Der Jugendstil entstammt aus einer internationalen Revolutionsbewegung zur Überbrückung des vorherrschenden Historismus, welches größtenteils durch den gotischen Stil beeinflusst ist.  Es entstand ca. 1890 und stammt von der Münchner Zeitschrift für Kunst namens „Jugend“. Geendet hat der Jugendstil mit Beginn des ersten Weltkriegs 1914.
In Österreich nennt man den Jugendstil auch Sezzionsstil, in Frankreich bekannt unter Art Nouveau, in Italien unter Stile Liberty und in Großbritannien geläufig unter Modern Style.
Der Jugendstil beeinflusste sämtliche Kunstarten. Nicht nur die Möbel waren an die Erneuerungsbewegung angepasst, auch die Architektur, die Malerei und die Literatur folgen dem neuen Jugendstil. Das wichtigste Zentrum des Jugendstils ist Wien.  Der Zeitabschnitt des Jugendstil ist durch die Industrialisierung geprägt, weshalb die einst hohe Bedeutung des Handwerks den Massenanfertigungen wich. Um dem entgegen zu wirken wurden im Zeichen des Jugendstils weiterhin qualitativ beeindruckende Möbel hergestellt, welche abstrakte und geometrische Formen mit floralen Dekorationen verband. Die Jugendstil Möbel waren an den Körper angepasst und daher auch praktisch in ihrer Verwendung.
Große Flächen wurden durch asymmetrisch angeordnete Ornamente verziert. Wertvolle Materialen sind verwendet worden, wobei die Formen naturalistisch sind. Elegante Rahmen und bewegliche Strukturen kennzeichnen den Jugendstil.
Wir sind permanent auf der Suche nach Jugendstil-Möbeln, Jugendstil-Porzellanfiguren, Rosenberg Porzellan, Jugendstil-Bronzefiguren, Jugendstil-Uhren, Jugendstil-Vasen, Lampen  im Jugendstil oder Jugendstil der Marke Meissen/MEißen auch von berühmten Künstlern wie z.B. Max Esser, Theodor Eichler, Paul Scheurich, Paul Walther, Paul Helmig, Walther Schott und vielen anderen. Wir suchen Gemälde von Bernhard Pankok, Bruno Paul, Henry van de Velde, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Beckmann, Max Pechstein, Franz Marc, Alexeji von Jawlensky ect.

Jugendstil-Möbel

Besitzen Sie Jugendstil-Möbel und möchten diese verkaufen? Haben Sie ein Möbelstück im Jugendstil geerbt oder möchten ihr Jugendstil-Sammlerstück auflösen? Dann melden Sie sich ganz unverbindlich und kostenlos bei uns. Kontaktieren Sie uns entweder telefonisch, per E-mail oder besuchen Sie uns in unserem Ladengeschäft und überzeugen Sie sich von unserer diskreten und zuverlässigen Arbeit. Mit über 30-jähriger Erfahrung in der zweiten Generation können wir Ihnen nicht nur ein faires und überdurchschnittlich gutes Angebot unterbreiten, sondern sind Ihnen auch gerne behilflich beim Schätzen Ihres Jugendstil-Nachlasses.

Hat man keine Vorliebe für Jugendstil-Möbel, kann es Laien schwer fallen zu erkennen, welcher Epoche ihr geerbtes Möbelstück zugehört, daher haben wir vorab eine Liste an typischen Elenden von Jugendstil-Möbel für Sie zusammengestellt. Sind Sie sich trotzdem nicht sicher, scheuen Sie sich nicht uns trotzdem ein Foto per E-Mail zuzusenden oder mit diesen im Ladengeschäft vorbeizukommen.

Typische Elemente der Jugendstil-Möbel:

  • Wasserpflanzen
  • oranamentierte Blätter
  • Magnolien
  • geschnitzte Ornamente
  • durchbrochene Elemente
  • Lillien
  • Schwäne
  • Kranichen
  • Flammen
  • wehende Haare
  • Tiere
  • konische Säulen oder Beine
  • Tier-Motive
  • geometrische Formen
  • abstrakte Formen
  • Asymmetrie
  • Blumenrosetten
  • Zierknäufe
  • passen sich ergonomisch an den Körper an

Typische Möbel des Jugendstils:

  • Brandschränke
  • Brotschränke
  • Bücherregale
  • Tellerregale
  • Bänke
  • Garderobe
  • Kleiderschränke
  • Kommoden
  • Küchenbuffets
  • Nachttische
  • Schreibtische
  • Pulte
  • Sekretäre
  • Tische
  • Stühle
  • Truhen
  • Vertikos
  • Vitrinen

Jugendstil-Malerei

Neben Möbelstücken stand auch die Malerei zwischen 1890 und 1914 unter dem Einfluss des Jugendstils. Besitzen Sie Malerei, Bilder oder Zeichnungen im Jugendstil und möchten diese verkaufen? Vielleicht haben Sie auch ein Kunstwerk des Jugendstil geerbt oder Sie möchten ihr Sammlerstücke auflösen? Wir unterbreiten ihnen ein unverbindliches und kostenloses Angebot. Hierfür können Sie uns entweder telefonisch oder in unserem Ladengeschäft besuchen. Auch per E-Mail sind wir für Sie erreichbar, hierbei können Sie im Anhang ein (unprofessionelles) Foto ihres Jugendstil-Kunstwerks beifügen und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden. Mit über 30-jähriger Erfahrung in der zweiten Generation können wir Ihnen nicht nur ein faires und überdurchschnittlich gutes Angebot unterbreiten, sondern sind Ihnen auch gerne behilflich beim Schätzen Ihres Jugendstil-Nachlasses.

Die Malerei des Jugendstil, stand ebenso wie die Möbel im Motto der Natur. Die Natur beeinflusst alle Blickwinkel der Jugendstilmalerei. Ausschlaggebend dafür war die gesellschaftliche Umstrukturierung dieser Zeit. Durch die Zunahme der Industrialisierung und der damit einhergehenden Massenproduktionen, waren die Landarbeiter gezwungen in die Städte zu ziehen um Arbeitsplätze in den Fabriken aufnehmen zu können. Die Landschaftsidylle wich den Umrissen der Massenfabriken und Unternehmerschaften. Die Natur wurde in den Hintergrund gedrängt und war von geringerer Bedeutung. Für die Künstler des Jugendstil war die Rückbesinnung zur Natur der Leitgedanke ihrer Kunst.
Um die Schönheit und die Einmaligkeit der Natur auszudrücken war die Malerei von folgenden typischen Natur-Motiven geprägt:

  • fließende Linien
  • dekorative Formen
  • florale Ornamente
  • Blumen
  • lineare Formen
  • Frauenporträts
  • dekorativer Stil
  • Landschaftsmalerei
  • geometrische Formen
  • florale Motive
  • Blumenmotive
  • Tiermotive
  • Verwendung von Gestalten mit symbolischen Charakter, wie z.B. Löwen, Adler, Eulen und Schwäne.

 Neben Gemälden widmeten sich die Künstler des Jugendstil auch:

  • Grafiken
  • Plakaten
  • Textilmalerei
  • Buchmalerei.

Anbei finden Sie eine Auswahl an Künstlern die für uns von besonderem Interesse sind. Falls der Künstler oder die Marke Ihres Objekts nicht aufgelistet sein sollte, schrecken Sie bitte nicht davor zurück sich zu melden.
Unsere Angebote sind unverbindliche und kostenfrei. Füllen Sie ganz einfach unser Kontaktformular aus, oder kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon.
Gerne könne Sie auch in unserem Ladengeschäft im Stadtzentrum Berlins vorbei kommen.

Wir kaufen Ware deutschlandweit und international. Auf Anfrage kommen wir die Ware auch gern bei Ihnen vor Ort abholen.

A:
Anglada Camarasa, Hermenegildo, Auchentaller, Josef Maria

B:
Baierl, Theodor, Aubrey Beardsley, Albert Bloch, William H. Bradley, Carlo Bugatti

C:
Hans Christiansen, Tivadar Kosztka Csontvary
 
D:
Nancy Daum

E:
Otto Eckmann

F:
Ludwig Fahrenkrog, Jenny Filkentscher, Otto Friedrich

G:
Hans Götzinger, Emile Galle, Jacques Grüber

H:
Hugo Hatzler, Hans Rudolph Hentschel, Theodor Herrmann, Josef Hoffmann, Ferdinand Hodler

J:
Georg Arthur Jensen

K:
Gustav Klimt, Broncia Koller-Pinell, Max Kurzweil

L:
Heinrich Lefler, Johann Lötz-Witwe, Arnold Lyongrün

M:
Franz Matsch, Albin Müller, Koloman Moser, Paul Meissner, Mathieu Molitor, Carl Moll, Alfons Mucha

O:
Manuel Orazi, Joseph Maria Olbrich

P:
Bernhard Pankok, Julius Pratere, Otto Prutscher

R:
Jean Rouppert, Richard Riemerschmid

S:
Joseph Sattler, Karl Schmoll von Eisenwerth (Maler), Alfred Soder, Edith Soterius von Sachsenheim, Hans Starcke, Franz von Stuck

T:
Gebrüder Thonet, Jan Toorop, Heinrich Vogeler

V:
Henry Clement van de Velde

 

Besitzen Sie ein Gemälde oder Malerei aus dem Ende des 18. bis Anfang des 19. Jahrhunderts? Haben Sie Bilder, Gemälde oder Malerei die vom Jugendstil geprägt sind und möchten diese verkaufen?

Antik-Ankauf-ER ist ständig auf der Suche nach neuen Gemälden und Malereien aus dem Jugendstil und Art Deco, sowie Möbel, Keramiken, Porzellan.

Wenn Sie ihre Sammlung auflösen möchten, oder ein Stück aus Ihrem Nachlass verkaufen möchten, oder aber ein Fundstück wohlmöglich schätzen lassen wollen, dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Unser Antik-Ankauf-ER kann mit 30-jähriger Erfahrung in der zweiten Generation einen großen internationalen Kundenkreis aufzeigen. Daher sind wir stetig auf der Suche nach neuen Objekten.

Hermenegildo Anglada Camarasa, auch bekannt unter Anglada Camarasa, wurde am 11. September 1871 in Barcelona geboren und verstarb am 17. Juli 1959 in Pollenca (einer spanischen Balleareninsel).

Er studierte an der Schule für Schöne Künste in Barcelona Malerei und zog dann 1894 nach Paris, wo er 1901 auch sein eigenes Atelier eröffnen sollte.

Seine Kunst die vom Jugendstil geprägt war, gewann erst nach 1900 an Aufmerksamkeit. Neben seinem Atelier, war seine Kunst an großen Ausstellungen in Dresden vertreten und genoss vor allem in Italien Anerkennung für seine Werke, für welche er mehrere internationale Preise erhalten hat.

Außerdem war Angalada Camarasa befreundet mit den russischen Pionieren wie Maxim Gorki, Wsewolod Emiljewitsch Meerholz und Wassily Kandinsky.

Seine durch den Jugendstil geprägten Werke beinhalten typische Merkmale wie:

  • florale jugendstil Ornamente
  • florale jugendstil Motive
  • naturalistische Abbildungen von Frauen
  • dekorative Formen.

Josef Maria Auchentaller
Josef Maria Auchentaller wurde am 2. August 1865 in Wien geboren und verstarb am 31. Dezember 1949 in Grado in Italien.
Auchentaller wurde bekannt als ein Jugendstilmaler, Jugendstil-Zeichner und Jugendstil-Grafiker aus Österreich.
Er studierte 1890 an der Akademie der bildenden Künste und gelangte zu mehreren Preisen. Seine Zeichnungen und Studien waren durch seine Italienreise geprägt.
Außerdem arbeitet er mit an der Zeitschrift „Jugend“, nachdem er zwischen 1892 - 1896 in München lebte und mit der Münchner Session erste Kontakte knüpfte.
Josef Maria Auchentalllers Kunst ist geprägt from Jugendstil.
Wiederkehrende Motive sind Blumen, lineare Gestaltungen und auch Frauenporträts mit einem ornamentalen und dekorativen Stils. Auch Landschaftsmalereien sind durch seinen Jugendstil geprägt.
Durch seine verwandtschaftlichen Beziehungen zur Familie von Georg Adam Scheide, welcher mit seiner Firma Metallarbeiten herstellte, gestaltete Auchentaller um 1900 verschiedene Jugendstil Schmuckstücke.
Außerdem kreierte er noch viel Plakatkunst und entwirft diverse Werbeplakate wie

  • das „Plakat Seebad Grado“, 1906
  • eine „Zeichnung für Ver Sacrum“,1901
  • einen „Entwurf für die Zeitschrift >Jugend<„, 1896
  • das „Plakat Aureol“, 1898
  • das „Plakat VII. Ausstellung Secession“, 1900.

2009 veröffentlicht das Leopold Museum in Wien eine Ausstellung von diversen Plakaten, Porträts und Landschaftsgemälden von Josef Maria Auchentaller unter dem Namen „Jugendstil pur!“.

Theodor Baierl
Theodor Baierl ist ein Maler und Freskenmaler. Er ist am 8.November 1881 in München geboren, wo er auch 1932 verstarb.
Baierl stammt aus bescheidenen Verhältnissen und studierte an der Münchner Akademie Kunst.
Eine besondere Leidenschaft hegte er für Kunst und Malerei aus dem Mittelalter und wurde selbst vor allem durch italienische und niederländische Maler beeinflusst.
Baierl gehört der Münchner Secession an, wobei er eine Vorliebe für die spätmittelalterliche Kunst hegte und diese seine Technik, als auch seine Motive stark beeinflussten.
Theodor Baierl’s Kunst ist geprägt vom Jugendstil.
Wiederkehrende Motive sind Frauen (im Jugendstil), weiblicher Akt in einer Landschaft und Landschaftsbilder.

Viele Grüße aus Berlin
Ihr Erdal Rumanli

Sie möchten ein unverbindliches Angebot: zur kostenlosen Schätzung
oder rufen Sie uns am besten jetzt gleich an: 030 - 755 28 508


Kostenlose Schätzung Ihrer Jugendsti Objekte
Wir beraten Sie unverbindlich und natürlich kostenlos. Unverbindliche Hausbesuche durch unsere Sachverständigen sind möglich, Sie können uns auch gerne im Geschäft besuchen und Ihre Jugendstil Objekte anbieten. Bitte nehmen Sie umgehend Kontakt zu uns auf und wir machen ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wir sind in allen Bundesgebieten für Sie unterwegs . Natürlich sind wir auch in allen Großstädten für Sie unterwegs, wie in:

  • Kiel
  • Lübeck
  • Hamburg
  • Rostock
  • Bremerhaven
  • Oldenburg
  • Bremen
  • Potsdam
  • Cottbus
  • Hannover
  • Osnabrück
  • Bielefeld
  • Münster
  • Magdeburg
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Düsseldorf
  • Köln
  • NRW
  • Erfurt
  • Wiesbaden
  • Mainz
  • Nürnberg
  • München
  • Heidelberg
  • Heilbronn

und nach Vereinbarung auch da, wo Sie sind!